organische Dünger: richtig düngen mit Kompost, Jauchen & co


Dünger oder Düngemittel sind Stoffe und Stoffgemische, die verwendet werden um den Nährstoffbedarf von Pflanzen ausreichend zu decken. Sie werden im Gartenbau und in der Landwirtschaft angewendet.

Durch den Einsatz soll häufig ein höherer Ertrag oder ein schnelleres Wachtum erzeilt werden.

Beim organischen Dünger handelt es sich um eine natürliche Form der Düngung. Sie kann am Besten am Beispiel des Waldbodens verfolgt werden. Die Blätter fallen im Herbst von den Bäumen und beginnen zu verrotten.


Düngen mit organischen Dünger NicoLeHe / pixelio.de





Der Wald macht sich seine frische, neue Erde selbst, er sorgt mit diesem Prinzip für eine kontinuierliche Nährstoffzufuhr.

Das ist auch das geiche Prinzip des organischen Düngers. Hierbei handelt es sich um pflanzliche Abfälle, die kompostiert werden. Es können auch tierische Produkte wie Hornspäne, Knochenmehl, Guano, Fischmel oder auch Blutmehl verwendet werden, die dann mit in den Boden gemengt werden.

Beim organischen Dünger liegen die Mineralstoffe nicht in blanker, roher Form vor, sondern müssen erst durch die Bodenorganismen "herausgelöst" werden. Sie können also nicht direkt von der Pflanze verbraucht und verwendet werden. Denn die Pflanze kann nur die "loosen" Mineralien verwerten. Daher wirkt organischer Dünger eher mit einer Langzeitwirkung.

Die bekannteste Art von organischem Dünger ist der Kompost. Er enthält Garten wie Laub, Stroh, Pflanzenteile, Eierschalen, Salat-, Kartoffel-, und Gemüseabfälle. Auch gehächselte Äste können in geringen Mengen dazu gegeben werden. Ebenfalls kann alte, ausgediente Blumenerde zum Kompost kommen.

Einen Komposthaufen findet man in fast jedem Garten, jedoch ist mit seiner Pflege sehr viel Zeit und Mühe verbunden. Er muss umgesetzt, belüftet und regelmäßig gesiebt werden um Grobteile auszusortieren.

Eine Alternative sind pflanzliche Jauchen. Sie enthalten Nähr- sowie Gerbstoffe in gelöster Form. Dazu werden Pflanzenteile kalt mit Wasser aufgesetzt und nach einigen Stunden auf die Erde aufgebracht.

Noch mehr Interessantes:




Copyright www.Dünger-Info.de
Impressum | Webtipp: