Spezialdünger - warum die so gut sind


Wer einen eigenen Garten besitzt oder sich eine attraktive Blütenpracht auf seiner Terrasse wünscht, der wählt zuallererst die gewünschten Pflanzen aus.

Ist dann alles eingetopft und eingepflanzt, erfreut sich das Gärtnerherz an der blühenden Farbenpracht. Aber Pflanzen brauchen mehr als einen guten Standort, Licht und Wasser.

Um den Pflanzen die Nährstoffe zu geben, die sie für ein gesundes Wachstum benötigen, ist der Einsatz von Spezialdünger unentbehrlich.

Wenn die vorhandenen Nährstoffe, die im Pflanzsubstrat enthalten sind, verbraucht sind, werden sie ohne Nachschub an Düngergaben Mangelerscheinungen zeigen oder sogar ihr Wachstum einstellen.

In Spezialdünger sind alle Nährstoffe enthalten, die das Pflanzenwachstum fördern und vor Krankheiten schützen. Während der Vegetationsperiode sollte also ausreichend gedüngt werden, damit die Pflanzen alle Nährstoffe bekommen, die sie benötigen.


Spezialdünger für Ihren Garten NicoLeHe / pixelio.de





Dazu eignen sich organische oder mineralische Dünger, die je nach Pflanzenart eingesetzt werden. Flüssigdünger wird gerne im privaten Bereich verwendet, da die Anwendung sehr einfach ist. Nach den Angaben des Herstellers wird der Flüssigdünger dem Gießwasser zugesetzt und so den Pflanzen verabreicht.

Sind Sie auf der Suche nach dem richtigen Dünger, so sollten Sie unbedingt beachten, dass je nach Pflanzenart, unterschiedlicher Dünger benötigt wird. So stellen Sie sicher, dass Ihre Pflanzen genau die Nährstoffe bekommen, die sie brauchen, um gesund und prachtvoll zu gedeihen.

Für Blattpflanzen eignen sich spezielle Grünpflanzendünger, während die blühenden Pflanzen Blühpflanzendünger bevorzugen. Kakteen benötigen speziellen Kakteendünger. Damit Ihre Orchideen prächtig aussehen, verwenden Sie am besten Spezialdünger, der extra für Orchideen abgestimmt wurde.

Beim Düngen ist es wichtig, dass der Spezialdünger nicht überdosiert oder unterdosiert wird, sondern genau nach der Anleitung des Herstellers verwendet wird. Düngen Sie am besten morgens oder abends, nicht jedoch bei praller Sonneneinstrahlung. Die Erde sollte nicht trocken sein, sondern etwas feucht, ehe der Dünger zugegeben wird.

Damit Ihre Rosen ihre volle Pracht im Garten entfalten können, sollten Sie speziellen Rosendünger verwenden, der auch als Langzeitdünger erhältlich ist und so sicherstellt, dass die Rosen alle wichtigen Nährstoffe erhalten.

Für die Schönheit Ihres Rasens ist spezieller Rasendünger verfügbar, der möglichst mit dem Streuwagen verteilt werden sollte und danach sollte der Rasen unbedingt gewässert werden.

Haben Sie Beerenpflanzen in Ihrem Garten? Auch hier gibt es speziellen Beerendünger, um das Wachstum zu fördern.

Um unter all den verschiedenen Spezialdüngern den Richtigen für Ihre Pflanzen zu finden, lassen Sie sich am besten beraten, damit sich Ihr Garten in ein blühendes Blumenmeer verwandelt.

Noch mehr Interessantes:




Copyright www.Dünger-Info.de
Impressum | Webtipp: